Sprechzeiten

Mo.
Di.

Mi.
Do.

Fr.

15:30 - 18:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
nach Vereinbarung
vorm. nach Vereinbarung
15:00 - 19:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Proktologie 2017-01-25T15:13:38+00:00

Proktologie

Die häufigsten proktologischen Krankheitsbilder, die wir chirurgisch behandeln, sind Erkrankungen des Enddarms, des Anus und der Perianalregion, wie z. B. Hämorrhoiden, Analvenenthrombose, Analfissur oder Analabszess. Häufig machen sich diese Krankheiten durch Blutabgang beim Stuhlgang bemerkbar. Eine Abklärung durch eine Dickdarmspiegelung ist daher bei diesen Krankheiten und bei Blutabgang zwingend erforderlich, vor allem um eine andere Ursache der Blutbeimengung auszuschließen.

Hämorrhoiden

sind nur in ausgeprägten Stadien chirurgisch behandlungsbedürftig. Dies kann durch eine Rektoskopie (Enddarmspiegelung) diagnostiziert werden.

Analabszesse

werden in der Regel rasch durch eine Operation mit Eröffnung des Abszesses geheilt. Grund für den Abszess ist meist eine Analfistel, die im weiteren Verlauf nach Abheilung des Abszesses therapiert wird.

Die Analfissur sollte in erster Linie konservativ durch Salben und Zäpfchen behandelt werden. Erst wenn diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, kann eine Operation angezeigt sein.

Die hier aufgeführten proktologischen Behandlungen führen wir überwiegend ambulant durch.