Bild zur Venenchirurgie– 21621512-© lom123 – www.fotolia.com

Sprechzeiten

Mo.
Di.

Mi.
Do.

Fr.

15:30 - 18:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
nach Vereinbarung
vorm. nach Vereinbarung
15:00 - 19:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Venenchirurgie2016-02-16T19:25:53+00:00

Venenchirurgie / Krampfadern & Venenerkrankungen

  • Krampfadern
  • Venenentzündung
  • Portanlagen für Chemotherapie
  • Privatärztliche ästhetische Behandlungen

Zur Behandlung des Krampfaderleidens stehen diverse Therapien mit sehr unterschiedlichen Ausrichtungen zur Verfügung. Bei einer Beinvenen-OP ist zunächst zu untersuchen, ob die Venenklappen bis hoch zur Leiste nicht mehr richtig funktionieren oder ob sich das Problem auf den Unterschenkel beschränkt.

Ist es lokal am Unterschenkel, reicht oft ein kleinerer Eingriff. Bei Ausbreitung bis zum Oberschenkel ist in der Regel ein Leistenschnitt mit Unterbindung aller kleinen, in den Venenstern einmündenden Seitenäste (wichtig zur Vermeidung des Rezidivs) sowie die komplette Entfernung der oberflächlichen Venen notwendig (Stripping).

Zur Diagnostik nutzen wir die Doppler-Sonographie. Unmittelbar vor der OP zeichnen wir die betroffenen und zu entfernenden Venen im Stehen an.

Postoperativ ist konsequent ein sogenannter Stützstrumpf zu tragen.

Chirurgische Eingriffe an Beinvenen führen wir in den meisten Fällen ambulant durch. Je nach Größe und Umfang ist u. U. auch ein kurzer stationärer Aufenthalt in der WolfartKlinik erforderlich.